Romane von Christoph Hubo erhältlich auf www.lulu.com
Romane von Christoph Hubo erhältlich auf www.lulu.com

Das Zirkular Teil 1

 

WER … könnte sich für dieses Buch interessieren?

 

Es gibt heute unzählige Menschen die in irgendeine Form Gewalt erlebt haben darunter etliche Kinder. Und wie hoch da die Dunkelziffer anzusetzen ist, ist schlicht weg unmöglich. Falls sie auch zu den Menschen gehören die Leid durch andere Menschen erfahren mussten oder wenn sie solch einen Menschen kennen, dann könnte dieses Buch das Richtige für sie sein. In diesem Buch versuche ich nicht nur die Ängste und Sorgen darzustellen mit denen sich Opfer und Zeugen von Gewalttaten auseinander setzen müssen sondern auch, dass diese Menschen sehr wohl in der Lage sind gute Väter oder Mütter zu werden. Wichtig ist sicherlich, dass Menschen die ähnliches Erfahren haben wie in dem Buch geschildert, Zeit eingeräumt bekommen, so dass sie zu sich selbst zurück finden können und am Leben wieder teilnehmen können, so dass das Leben auch wieder Spaß machen kann. Das Leben ist immer ein harter Kampf, den man niemals aufgeben sollte. Und doch gibt es vielleicht Dinge die man aufgeben oder gehen lassen muss, um diese Chance die die Zeit vielleicht gibt erhalten  oder geben zu können.

Wenn sie das Gefühl haben, sie sind allein mit ihren Ängsten und Sorgen aufgrund der Erlebnisse in ihrer Kindheit oder die Erlebnisse die sich vielleicht noch immer in ihrem Leben vollziehen, dann sollten sie dieses Buch unbedingt lesen.

 

 

HAUPTFIGUREN:

 

Lars Morgenstern:

Lars Morgenstern ist der Sohn eines Bürgermeisters und Fabrikanten. Lars versucht immer den gerechten Weg zu gehen. Er will die Schlimmen bestrafen und den Guten beistehen. In seiner frühen Kindheit gelingt ihm das nur selten. Die Art und Weise wie er seine Familie verliert verfolgt ihn. Doch er war ein vierzehn jähriger Junge der vom Leben nicht sehr viel mit bekommen hat. Die meiste Zeit verbrachte er zu  Hause. Er konnte niemals mit irgendwelchen Menschen in der Schule Freundschaft schließen so wurden seine Geschwister seine Freunde. Seine Mutter wurde bald krank und starb an Krebs. Seither waren er und seine Geschwister, seinem Vater dem Tyrannen in Person ausgeliefert. Nach einigen Jahren der Tortur beschloss er mit seinen Geschwistern eines nachts zu fliehen und in Schweden ein neues Leben ohne ihren Vater zu beginnen. Lars meinte alles im Griff zu haben und dennoch wusste er, er hatte überhaupt nichts im Griff.

 

Daniel Grattner:

Daniel Grattner ist der kleine Bruder von Lars. Er ist im Grunde ein sehr aufgeweckter Junge, doch sein Vater hat aus ihm einen Menschen geschaffen der sich vor Angst ständig in die Hosen machte und deswegen sogar nicht den Unterricht in der Schule verfolgen konnte. In seinen jungen Jahren war er ein viel zu ernster Mensch, der sich über kaum etwas freuen konnte.

 

Sonja Grattner:

Sonja Grattner ist die jüngere Schwester von Lars. Ihr Vater sorgt durch seine speziellen Methoden, dass sie ihre Gefühle immer weiter in sich begräbt. Erst als sie 12 Jahre alt war und Lars sieht wie sein Vater sie vergewaltigt, bekommt sie einen Schimmer von Hoffnung. Lars verspricht ihr eine heile Welt ohne seinen Vater. Ihre Lebensenergie wird dadurch noch einmal entflammt, erlischt aber dennoch bald wieder zusammen mit die ihres Bruders auf grausame Art und Weise.

 

Rita Morgenstern/Grattner

Rita ist die Mutter der drei Kinder und die Ehefrau von Albrecht Grattner. Was sie an ihrem Mann findet das weiß niemand genau. Sie versucht ihre Kinder auf das Leben vor zu bereiten und muss dafür einiges in Kauf nehmen.

 

Albrecht Grattner:

Albrecht Grattner ist der Vater und die diabolische treibende Kraft im Leben der drei Geschwister und auch in der seiner liebevollen Frau Rita. Er ist ein Mensch der gerne mit  dem was er hat protzt. Außerdem kann man von ihm sagen, dass er viel davon versteht Geld zu verdienen. Doch in seinem Familienleben geht es genau anders herum, er ist brutal und absolut unmenschlich zu seinen Kindern und seiner Frau, doch die scheint kein Versehen sondern pure Absicht zu sein. Seine Alkohol- und Kokainsucht verstärkt dieses Verhalten nur noch mehr.

 

Erwin Giegling:

Ist ein alter Schulfreund von Rita Morgenstern. Er ist Lokomotivführer und gibt den Kindern auf der Flucht eine kleine Auszeit mit verheerenden Folgen.

 

Egon Kramm:

Ist Kapitän eines kleinen Fischerbootes, Anhänger von Greenpeace und soll Lars, Sonja und Daniel eigentlich nach Glückstadt bringen.

 

Iris Morgenstern:

Lars lernt Iris später im Heim kennen und nach ihrer überstürzten Heirat müssen beide erkennen, dass Sex nicht der Schlüssel zu einer Ehe ist sondern Offenheit und Vertrauen. Iris hat schon ihr Leben lang gerne gezeichnet und lernt später in der Zeit im Krankenhaus auch noch richtige Gemälde zu malen mit denen sie später eine Menge Geld verdient, welches sie für Wohltätige Zwecke einsetzt.

 

Roman Morgenstern:

Ist das zweite Kind von Iris und Lars. Iris stirb kurz nach der Entbindung.

 

Luan Buengmoom:

Ist armer Thailänder dessen Vater im Heroinhandel verstrickt ist. Nachdem sein Vater wegen Bankraub erpresst wird, soll er seine drei Jahre alte Schwester zum einem pädophilen Bankier bringen, da packt ihn der Skrupel und er wendet sich an Lars, der gerade in Thailand ist und versucht die Kinderarbeit in Bangkok unter Kontrolle zu kriegen. Luan, Lars und sein Dolmetscher retten das Kind, der Vater von den beiden wird später zum Tode verurteilt. Lars entwickelt Vatergefühle für das kleine Mädchen und so kommt es, dass sie später alle zusammen in Deutschland leben.

 

Tamika Buengmook:

Die kleine Tamika ist ein schlaues und fröhliches Kind das sich gut entwickelt. Sie findet schnell Freunde in der Kita verbringt die meiste Zeit aber lieber bei sich zu Hause und lernt für die Schule oder liest Bücher. Später kann sie ihren Vater überreden einen Kampfsport zu erlernen. Dieser Kampfsport macht aus ihr eine junge Erwachsene, sie geht voll darin auf und nimmt später sogar an einigen Wettkämpfen teil.

 

Don Vito:

Don Vito ist ein hohes Tier in einer italienischen Mafiaorganisation von den Lars sich Hilfe erwartet.

 

Gustav Herm:

Gustav ist zu Anfang der Anwalt von Lars und wird später ein enger Freund und Vertrauter von Lars.

 

Iwanka Herzog:

Iwanka Herzog wird später die zweite Frau von Lars. Zu vor führte sie eine offene Ehe mit einem Chirurgen. Sie arbeitet als Architektin. Lars und Iwanka lernen sich während bei den Arbeiten zum Badeparadies kennen. Und nachdem Tod von Iris holt er sie sich ins Haus damit die Kindern weiterhin eine Mutter zu haben.

 

Erna Becker:

Erna Becker ist Pianistin und lebt dank ihres pädophilen Bruders in ärmlichen Verhältnissen.

 

Susan Becker:

Leidet unter den Bruder ihrer Oma.

 

Henry Spree und Bruno Ülek:

Sind zwei Detektive die der einen oder der anderen Spur nachgehen und oftmals Licht ins Dunkel der Geschichte bringen.

 

WIE … bin ich auf die Idee zum Buch gekommen?

Zu nächst einmal hatte ich vor einem Menschen damit zu helfen in dem ich einfach gut und böse völlig heraus kristallisieren, doch ich merkte schnell das in dem Buch bzw. in der Geschichte mehr stecke. Ich wurde mir immer mehr im klaren, dass ich mit dem Missbrauch den ich selbst erleben musste nicht allein war und dachte die Geschichte muss einfach erzählt werden, damit am Ende den Menschen die in ähnlichen Situationen sind Mut haben können weiter zu machen und vielleicht zu erkennen wie es alles auch bei ihnen abgelaufen sein könnte. Die Arbeit dieses Buches war langwierig und oft schmerzvoll, besonders das überarbeiten war immer wieder schlimm. Und immer wenn ich einen Schritt weiter in meiner Geschichte war, wenn ich einen weiteren Eckpfeiler meiner Geschichte erreicht hatte, da begriff ich immer mehr wie sehr sich der Missbrauch auf mich ausgewirkt hat. Und es ist noch heute so! Genauso begreife ich immer mehr wie weit dieser Missbrauch ging und gehen konnte. Das allerschlimmste an der ganzen Arbeit ist jedoch, außerhalb des Schmerzes betrachtet, dass die Geschichte noch lange nicht beendet sein wird. Ich habe eine grobe Vorstellung, aber was zwischen diesen sogenannten Eckpfeilern also den Meilensteine der Geschichte geschehen wird, dass wird sich alles noch entfalten. Ich wünschte ich könnte die ganze Sache noch in dieser Sekunde von Computer zu Computer jagen, aber leider ist es mir nicht möglich. Ich muss dabei auch ein wenig an mich denken, da ich schon oft kurz vor dem Ende eines Burnout gewesen bin, weil ich mir solch einen Druck gemacht habe die Geschichte zu beenden, doch es geht nicht immer so wie man es will. Vor allem habe ich auch Angst, dass mich die Tatsachen der Geschichte umwerfen und ich eines Tages nicht mehr aufstehen kann, weil meine Psyche es nicht mehr mit Macht, weil die Abgründe in die man sich dort hinein versetzt einfach zu schlimm sind. Ich hoffe dass die Bücher zu diesem leider noch viel zu oft verschwiegenen Themas bald ihre Runde machen werden. Ja, dass hoffe ich sehr.

 

GENRE:

Was für ein Genre hat mein Buch oder die Geschichte, im Grunde ist es ein Drama, doch ich würde es eigentlich eher in die Schublade Familiensage hinein legen.

 

WANN … spielt die Handlung?

Die Handlung bewegt sich auf jeden Fall in der Zeit des Handyzeit alters, genau möchte ich mich da nicht festlegen auch wenn ich das im Grunde getan habe, da ich in einer kurzen Zeile den Georgien Krieg erwähne. Aber wir alle wissen ja hoffentlich, dass die Zeiten immer nur schlimmer und schlimmer werden.

 

WO … spielt der Roman?

Der Roman spielt im Grunde in Hannover, ich selbst bin jedoch in Bremerhaven aufgewachsen, daher spielt die Handlung zwar in Hannover, aber einige Orte sind der Stadt Bremerhaven entnommen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Romane, Kurzgeschichten, Gedichte, Christoph Hubo